XMC20 TDM Grundlagen

VerfügbarkeitAuf Anfrage Auf Anfrage LehrmethodeVortrag, praktische Übungen 1 Tag Inhaltliches NiveauStandard Min 4 - Max 8 Ort Englisch, German und Andere
Überblick

Dieser Kurs bietet eine Einführung zu den essentiellen XMC20 TDM Funktionalitäten. Er beinhaltet eine Übersicht über die TDM, PCM und CAS Prinzipien.

Weiterhin werden einige TDM-basierte Baugruppen – wie SELI8, SUPM1/SUPM2 und TUXA1 – vorgestellt, die diese Technologien unterstützen. Auch die Baugruppe SDSL8 und das zugehörige Desktop Gerät LineRunner DTM werden behandelt.

Zielgruppe

Im Kurs bekommen die Teilnehmer praktische Erfahrungen in der Arbeit mit diesen Baugruppen sowie den TDM Bereichen Inbetriebnahme, Überwachung, Test und Fehlersuche. Dies beinhaltet ebenfalls die Benutzung von ECST um TDM Cross-Connections zu erzeugen sowie Konzeption und Einrichtung der TDM Synchronisation.

Der Kurs richtet sich an alle, die eine technische Einführung in TDM mit XMC20 benötigen – also Installations- und Inbetriebnahme Ingenieure, Betriebspersonal, Support Ingenieure und Planer.

Hauptthemen
  • Einführung in Time Division Multiplexing (TDM) und Channel Associated Signalling (CAS)
  • Eigenschaften der SELI8 Baugruppe (2 Mb/s, G.703/G.704)
  • TDM Cross-connections
  • TDM Synchronisation
  • Einführung in Pulse Code Modulation (G.711)
  • Eigenschaften der SUPM1/SUPM2 FXS Baugruppen (POTS, PCM G.711)
  • Eigenschaften der TUXA1 FXO Baugruppe (POTS, PCM G.711)
  • Einführung in TDM SHDSL
  • Eigenschaften der SDSL8 Baugruppe (SHDSL, G.991.2) und zugehörigem Desktop Gerät LineRunner DTM
  • Praktische Übungen
  • Fehlersuche und -beseitigung
Voraussetzungen
  • Erfolgreiche Teilnahme am Kurs XMC20 R4 Grundlagen
  • Grundlegende Kenntnisse von PDH
Dokumentation Die Teilnehmer erhalten ein gedrucktes und gebundenes Exemplar der Schulungsdokumentation.