KEYMILE tritt dem Verband der europäischen Bahnindustrie UNIFE bei

9. Juli 2015

Der Telekommunikationsanbieter KEYMILE tritt der Union des Industries Ferroviaires Européennes (UNIFE), dem Verband der europäischen Eisenbahnindustrie mit Sitz in Brüssel, bei.

Der Telekommunikationsanbieter KEYMILE, der seit vielen Jahren Lösungen für die Kommunikation im Bahnverkehr bereitstellt, wurde auf der diesjährigen UNIFE-Vollversammlung in Bukarest in den Verband der europäischen Bahnindustrie aufgenommen.

Die Telekommunikationslösungen von KEYMILE unterstützen Bahnanwendungen, wie beispielsweise ERTMS, das Europäische Eisenbahnverkehrsleitsystem. Das Unternehmen engagiert sich für den sicheren Übergang von ERTMS auf die paketbasierte Datenübertragung. KEYMILE ist auch ein etablierter Anbieter für GSM-R Backhaul und andere anwendungskritische Bahntelekommunikationssysteme; das Unternehmen widmet dabei den Sicherheitsaspekten, die eine wachsenden Herausforderungen für die Eisenbahn-Kunden darstellen, besondere Aufmerksamkeit.

"Wir sind stolz darauf, Mitglied von UNIFE zu sein, und mit unserer Mitgliedschaft unterstreichen wir unseren Fokus auf den anwendungskskritischen Bahnmarkt", erklärt Axel Föry, Geschäftsführer der KEYMILE in Hannover. "Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der UNIFE, um die gemeinsame Entwicklung innovativer und sicherer Kommunikationsstandards für die Bahnindustrie zu unterstützen."

Philippe Citroën, Generaldirektor der UNIFE, sagt: "UNIFE freut sich, 13 neue Mitglieder aufnehmen zu können, und dies in einem Jahr, das für die Vitalität der europäischen Eisenbahnindustrie und den gesamten Bahnsektor bezeichnend ist. Ich freue mich besonders KEYMILE in der UNIFE begrüßen zu können, und ich freue mich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit ihren Vertretern."

UNIFE vertritt seit 1992 die Europäische Eisenbahnindustrie in Brüssel. Der Verband versammelt unter seinem Dach mehr als 80 große und kleine europäische Hersteller, die in den Bereichen der Entwicklung, Herstellung, Wartung und Modernisierung von Schienentransportsystemen, Teilsystemen und damit verbundener Ausrüstung tätig sind. UNIFE vereint außerdem fünfzehn nationale Verbände der Bahnindustrie in Europa. Die UNIFE-Mitglieder haben einen Marktanteil von 84 Prozent in Europa und liefern 46 Prozent der weltweiten Produktion von Schienenverkehrstechnik und Services. UNIFE vertritt die Interessen seiner Mitglieder auf europäischer und internationaler Ebene und setzt sich aktiv für die EU-Schienenverkehrstechnik und Standards in Europa und im Ausland ein.

 

Über KEYMILE

KEYMILE ist ein technologisch führender Anbieter von Telekommunikationslösungen mit Hauptstandorten in Deutschland und der Schweiz. Die flexiblen und robusten Multi-Service-Zugangs- und Übertragungssysteme ermöglichen es Netzbetreibern, vielfältige Sprach- und Datendienste über Kupfer- und Glasfaserkabel bereitzustellen. Die gleichzeitige Verfügbarkeit von IP/Ethernet- und TDM-Technologie gewährleistet eine reibungslose Evolution zur paketbasierten Datenübertragung. In den Telekommunikationsnetzen von Bahnen, Energieversorgern und staatlichen Institutionen werden KEYMILE-Systeme für die sichere Datenübertragung in unternehmenskritischen Netzbereichen eingesetzt. Öffentliche Netzbetreiber nutzen die Produkte für die Bereitstellung von Teilnehmeranschlüssen mit höchster Bandbreite. Die KEYMILE-Systeme zeichnen sich aus durch höchste Verfügbarkeit und Lebensdauer, einfachen Betrieb, gute Öko-Bilanz sowie hervorragende Systemintegrität aufgrund des deutschen Produktionsstandorts. KEYMILE unterstützt seine Kunden zudem mit einer Vielzahl von lösungsbezogenen Dienstleistungen wie Consulting, Netzdesign, Implementierung, Netzbetrieb und Training. Das Unternehmen ist weltweit mit Tochterfirmen und Partnern vertreten und kann auf Systeminstallationen in mehr als 100 Ländern verweisen.

 

Zurück zur Übersicht