Ethernet Applikationen (UMUX)

VerfügbarkeitAuf Anfrage Auf Anfrage LehrmethodeVortrag, praktische Übungen 2 Tage Inhaltliches NiveauStandard Min. 4 - max. 8 Ort Deutsch / Englisch und Andere
Überblick

Obwohl die UMUX-Familie um einen TDM-Kern herum entworfen wurde, bietet sie dennoch umfangreiche Möglichkeiten für sowohl Ethernet-Transport (Ethernet-over-SDH oder PDH) als auch VLAN-basiertes Switching.

Dieser Kurs hat als Schwerpunkt die Ethernet-Funktionen der UMUX-Plattform. Beginnend mit der Theorie und den Prinzipien des Ethernet und Ethernet-Transports stellt der Kurs die Funktionen und Möglichkeiten des Ethernet und der Ethernet-Transport-Baugruppen vor.

Im Besonderen werden in diesem Kurs vorgestellt: Baugruppen NEBRO und NEBRA für Ethernet-over-SDH und Ethernet-Switching. Die Baugruppe NEBRE für Ethernet-Switching und die Baugruppe ETER1 für Ethernet-over-PDH. Es ist zu bemerken, dass ETER1 eine vielseitige L2/L3-Switching- und Networking-Einheit für Ethernet-over-SDH, multiple Bridge-Instanzen, inter-VLAN-Routing und IP-Routing ist.

Die Teilnehmer bekommen Einblick in die wichtigsten Ethernet-Protokolle wie RSTP und VLANs und ihren praktischen Einsatz sowie IP-Protokolle wie OSPF, RIP und VRRP.

 

Zielgruppe

Der Kurs wendet sich an Techniker und Planer und hat einen hohen Anteil praktischer Übungen.

 

Hauptthemen
  • Ethernet in SDH- und PDH-Netzen
  • EoS-Prinzipien und -Standards
  • Schutzmechanismen: SNCP, LCAS, MSP usw.
  • Arbeiten mit VLANs
  • Datenverkehr mit Quality-of-Service
  • Eigenschaften der Baugruppen NEBRO, NEBRA (EoS, VLAN-Switching)
  • NEBRO, NEBRA Konfiguration, Überwachung und Test
  • Eigenschaften der Baugruppe NEBRE (VLAN-Switching)
  • NEBRE Konfiguration, Überwachung und Test
  • Eigenschaften der Baugruppe ETER1 (L2/L3-Switching, Networking)
  • ETER1 Konfiguration, Überwachung und Test
  • Praktische Übungen

 

Voraussetzungen
  • Erfolgreiche Teilnahme am Kurs UMUX Grundlagen
  • Erfolgreiche Teilnahme am Kurs UMUX SDH-Anwendungen wird dringend empfohlen
  • Grundkenntnisse in Ethernet-Switching und IP-Routing sind von Vorteil

 

Dokumentation

Die Teilnehmer erhalten ein gedrucktes und gebundenes Exemplar der Schulungsdokumentation.