Verschlüsselungskarte SECU1

KEYMILE bietet die branchenweit erste Lösung zur hochsicheren Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für die Kommunikationsnetze von Betreibern kritischer Infrastrukturen. Die hybride Multi-Service-Zugangs- und Transportplattform XMC20 bietet mit der Verschlüsselungskarte SECU1 die einzigartige Möglichkeit,
Kommunikationsnetze langfristig abzusichern, ohne deren Verfügbarkeit zu gefährden.

Die Karte verschlüsselt den gesamten Netzverkehr zur Überwachung und Steuerung der Netze von Energieversorgern, Eisenbahnen, von Gas- und Ölpipelines, Behörden, im Luftfahrtmanagement und in der Verteidigung nativ auf Layer-2. Die Lösung ist optimal an deren Anforderungen angepasst und kann ohne Änderungen an der Infrastruktur in ein bestehendes Netz integriert werden.

Da in anwendungskritischen Netzen die Ausfallsicherheit eine entscheidende Rolle spielt, ist die Karte unter anderem als Baugruppe redundant ausgelegt. Es sind zwei separate Verschlüsselungseinheiten vorhanden, die einen hardwarebasierten Quantenzufallsgenerator (QRNG, Quantum Random Number Generator) verwenden. Er nutzt die zufälligen Quantenzustände von Photonen aus, um damit tatsächlich zufällige Zufallszahlen und hochsichere Schlüssel zu generieren.

Diese bieten eine erheblich höhere Sicherheit und sind in der Lage, Mission-Critical-Netze auch in Zukunft hochzuverlässig zu sichern.

Highlights

  • Erfüllt die strengen Anforderungen an anwendungskritische Systeme (MCS)
  • Lüfterlose, robuste Hardware integriert in die XMC20-Plattform
  • Verschlüsselt Ende-zu-Ende gegen Cyber-Attacken in paketbasierten Transportnetzen (MPLS-TP)
  • Zufallszahlen generiert durch Quantenphysik (QRNG)
  • Erweiterbar mit einem Quantum Key Distribution (QKD) Server
  • Zentrale und dezentrale Schlüsselverteilung
  • Hergestellt und entwickelt in Deutschland und der Schweiz
  • Bietet Security und Hochverfügbarkeit
Titel Dateigröße Typ
Solution Brief Verschlüsselungskarte SECU1 2.3 MB pdf