Because connectivity matters

5. März 2014

Because connectivity matters: Mit diesem Anspruch schärft KEYMILE sein Profil in den beiden Kernmärkten „Anwendungskritische Kommunikationssysteme" und „Breitbandsysteme".

Die Abhängigkeit von Kommunikationsinfrastrukturen in allen Branchen wächst. Netzbetreiber müssen daher heute mit immer höheren Geschwindigkeiten immer mehr Informationen zuverlässig und sicher zur Verfügung stellen. KEYMILE, ein technologisch führender Anbieter von Kommunikationslösungen im Bereich der Zugangs- und Übertragungssysteme, hat aufgrund dieser geänderten Marktanforderungen seine strategische Positionierung überarbeitet. Unter dem Motto „because connectivity matters" intensiviert KEYMILE seine Aktivitäten in den beiden Kernmärkten „Anwendungskritische Kommunikationssysteme" (Mission-Critical Systems) und „Breitbandsysteme" (Broadband Systems).

Im Bereich Mission-Critical Systems hat sich KEYMILE durch die Übernahme der HYTEC Gerätebau GmbH aus Mannheim Ende letzten Jahres deutlich verstärkt. Unternehmen und Kunden in diesem Marktsegment erwarten höchste Verfügbarkeit anwendungskritischer Daten sowie Dienste, Schnittstellen und den Transport mit verschiedenen Technologien wie SDH und Ethernet. Die sichere Datenübertragung von hochsensiblen Informationen muss auch unter schwierigen Umgebungsbedingungen reibungslos funktionieren. Bei vielen Bahngesellschaften und im gesamten Bereich der Betriebsnetze bei Versorgern haben sich die zuverlässigen Datenübertragungssysteme von KEYMILE seit vielen Jahren etabliert. Neu hinzugekommen sind jetzt Produkte von HYTEC, spezialisiert auf die Prozess- und Datenkommunikation. KEYMILE kann damit sein Lösungsportfolio erweitern und vor allem bei Smart Grids ausbauen. Smart-Grid-Lösungen spielen eine entscheidende Rolle für den Aufbau nachhaltiger Energienetze. Bei Mission-Critical Networks setzt KEYMILE verstärkt auf Vertriebspartner mit Branchen-Know-how und will mit ihnen zusammen weltweit neue Kundengruppen und Marktsegmente erschließen.

Der Breitbandmarkt ist weltweit gekennzeichnet durch eine weiter steigende Nachfrage nach immer höheren Datenraten. Erforderlich ist daher ein deutlicher Aus- und Neubau der Netzinfrastrukturen im Zugangsbereich und Transportnetz. In diesem Bereich der Broadband Systems verfolgt KEYMILE mit VDSL2 mit Vectoring sowie mit Glasfaser eine zweigleisige Strategie. Mit seiner Multi-Service-Zugangsplattform MileGate unterstützt KEYMILE Kupfer und Glasfaseranschlüsse, um für jeden Kunden die optimale Lösung anbieten zu können. KEYMILE geht davon aus, dass künftig immer mehr Kunden über Glasfaser angeschlossen werden, da die Glasfaser langfristig die höchste Übertragungsbandbreite zur Verfügung stellt. Als Brückentechnologie bis zum Glasfaseranschluss der Haushalte können Netzbetreiber die Vectoring-Technologie nutzen. Vectoring kompensiert bei VDSL2 die Störungen auf der bestehenden Kupferdoppelader und kann so die erzielbare Datenrate auf der letzten Meile steigern. Ausgehend von den Vermittlungsstellen reicht die Glasfaserverbindung über die Kabelverzweiger (FTTC) in einzelne Gebäude (FTTB) oder direkt zum Endkunden (FTTH).

Aufgrund langjähriger Erfahrungen im weltweiten TK-Markt kennt KEYMILE die Herausforderungen von Netzbetreibern. State-of-the-art-Übertragungstechnik in den Zugangs- und Übertragungssystemen und eine Vielzahl möglicher Schnittstellen für unterschiedlichste Anwendungszwecke und Einsatzgebiete ebnen den Weg für eine reibungslose Migration in zukunftssichere Breitbandnetze. Dazu gehört beispielsweise auch die Evaluation von G.fast, einem möglichen Nachfolgestandard von VDSL2, sowie zukünftige SDN-basierte Architekturen.

„KEYMILE ist ein kompetenter Berater im Bereich der sicherheitsrelevanten Netze und bietet ein breites Portfolio, um seine Kunden aktiv beim Übergang von klassischer Technik in Richtung IP zu unterstützen", erläutert Björn Claaßen, Chief Executive Officer (CEO) von KEYMILE. „Because connectivity matters heißt auch, dass Sicherheit und Vertrauen zentrale Bestandteile der Unternehmenskultur von KEYMILE sowie unserer Produkte Made in Germany sind. Gerade bei der modularen Telekommunikationstechnik von KEYMILE zählt jede Verbindung. Als Entscheidungsgrundlage für Netzbetreiber sind diese Aspekte wichtiger denn je. "

Über KEYMILE

KEYMILE ist ein technologisch führender Anbieter von Kommunikationslösungen im Bereich der Zugangs- und Übertragungssysteme. Die flexiblen und robusten IP-basierten Multi-Service-Zugangsplattformen ermöglichen Telekommunikationsanbietern, vielfältige Sprach- und Datendienste über Kupfer- und Glasfaserkabel bereitzustellen. Die gleichzeitige Verfügbarkeit von IP/Ethernet- und TDM-Technologie gewährleistet eine reibungslose Migration zum Next-Generation-Network. In Telekommunikationsnetzen von Bahnen und Energieversorgern sowie in Mobil- und Betriebsfunknetzen werden KEYMILE-Systeme für die sichere Datenübertragung in unternehmenskritischen Netzbereichen eingesetzt. Das Unternehmen mit Hauptstandorten in Deutschland und der Schweiz ist weltweit mit Tochterfirmen und Partnern vertreten und kann auf Systeminstallationen in mehr als 100 Ländern verweisen.

Zurück zur Übersicht