KEYMILE präsentiert auf dem Broadband World Forum 2014 sein Lösungsportfolio für zukunftsfähige Breitbanddienste

14. Oktober 2014

Auf dem Broadband World Forum vom 21. bis 23. Oktober 2014 in Amsterdam zeigt KEYMILE sein umfangreiches Angebot für den Hochgeschwindigkeits-Breitbandzugang mit der Multi-Service-Zugangsplattform MileGate. Verschiedene Lösungsszenarien verdeutlichen, wie Netzbetreiber die am besten geeigneten Breitbanddienste für Geschäfts- und Privatkunden bereitstellen können.

KEYMILE präsentiert auf dem diesjährigen Broadband World Forum im Amsterdamer RAI Exhibition and Convention Centre sein vielfältiges Lösungsangebot auf dem Stand D48 unter dem Motto „because connectivity matters". Schwerpunkt der Messepräsentation bildet die Multi-Service-Zugangsplattform MileGate, konzipiert für einen höchst flexiblen, zuverlässigen und zukunftsfähigen FTTC/FTTB/FTTH-Ausbau mit einer einzigen Plattform. Als technologisch führende Lösung „Made in Germany" unterstützt MileGate alle Breitbandzugänge über Kupfer- und Glasfaser und stellt sämtliche Breitbandtechnologien von SHDSL über VDSL2 mit Vectoring bis hin zu optischen aktiven GbE- und GPON-Anschlüssen bereit.

Gerade bei Vectoring verfügt KEYMILE über umfangreiche Erfahrung. In den letzten beiden Jahren wurden weltweit Netzbetreiber mit VDSL2-Vectoring-Technologie von KEYMILE ausgerüstet. Bereits im Sommer dieses Jahres hatte KEYMILE die Marke von zwei Millionen ausgelieferten Vectoring-Ports überschritten. Diese Vectoring-Lösung stellt KEYMILE zusammen mit dem Chip-Hersteller Lantiq im Interoperability Pavilion auf dem Broadband World Forum live vor und demonstriert die Kompatibilität mit den Endgeräten vieler Hersteller.

Zukünftig setzt KEYMILE auf ein OSS-unterstütztes Multi-Provider-Vectoring, das gerade für Deutschland interessant ist. Gemeinsam mit dem aus Mainz stammenden Telco-Spezialisten GIP Exyr stellt KEYMILE ein Szenario für Software-Defined Access Networks (SDAN) vor – das sogenannte OSS-unterstützte Multi-Provider-Vectoring. Dabei geht es um die Virtualisierung der Zugangsnetzen (inkl. DSLAM/MSAN-Funktionalität) zur Realisierung von Multi-Provider-Szenarien. Analog zu den SDN (Software-Defined Networking)- und NFV (Network Functions Virtualization)-Modellen, wie sie in Rechenzentren und bei Cloud-Providern schrittweise realisiert werden, können auch Zugangsnetze von den Vorteilen einer Trennung von Control und Data Plane profitieren. Über einen virtuellen Zugriff können dann mehrere Provider über eine Vectoring-Plattform ihre jeweiligen Kunden mit schnellen Breitbandzugängen versorgen.

Mit den innovativen und einfach in vorhandene Systemlandschaften zu integrierenden Produkten und Lösungen von KEYMILE können Netzbetreiber ihre Infrastrukturen in eine All-IP-Welt überführen. MileGate verbindet Leistung, Qualität, Design und Innovation aus eigener Forschung und Entwicklung. Eine vollständige Transparenz bei Entwicklung und Produktion schließt zudem technologische Hintertüren für das Ausspähen der Datenströme aus, ein zunehmend wichtiges Leistungsmerkmal in der aktuellen Diskussion um Datensicherheit.

 

Über das Broadband World Forum

Das Broadband World Forum ist die weltweit größte Fachveranstaltung für Telekommunikation, Medien und Technologie. Mehr als 7.800 Führungskräfte aus der ganzen Welt treffen sich Jahr für Jahr in Amsterdam. Jetzt im 14. Jahr des Broadband World Forum erörtern Mitglieder der Führungsebene Themen wie Virtualisierung, Netzwerkintelligenz, Weiterentwicklung von Zugriffslösungen, mobile Breitbanddienste und das Internet der Dinge. Die diesjährige Präsentation findet vom 21. bis 23. Oktober im internationalen Messe- und Kongresszentrum RAI in Amsterdam statt und bietet ein breit gefächertes und anregendes Programm interaktiver Ausstellungen, praktischer Vorführungen und ein Gipfeltreffen der Entscheidungsträger für geladene Gäste. Im Rahmen der 3-tägigen Veranstaltung findet auch die Broadband Infovision Preisverleihung statt, die in diesem Jahr 12 neue Kategorien und ein neues Format berücksichtigt.

                                                                                                                            

Über KEYMILE

KEYMILE ist ein technologisch führender Anbieter von Telekommunikationslösungen mit Hauptstandorten in Deutschland und der Schweiz. Die flexiblen und robusten Multi-Service-Zugangs- und Übertragungssysteme ermöglichen es Netzbetreibern, vielfältige Sprach- und Datendienste über Kupfer- und Glasfaserkabel bereitzustellen. Die gleichzeitige Verfügbarkeit von IP/Ethernet- und TDM-Technologie gewährleistet eine reibungslose Evolution zur paketbasierten Datenübertragung. In den Telekommunikationsnetzen von Bahnen, Energieversorgern und staatlichen Institutionen werden KEYMILE-Systeme für die sichere Datenübertragung in unternehmenskritischen Netzbereichen eingesetzt. Öffentliche Netzbetreiber nutzen die Produkte für die Bereitstellung von Teilnehmeranschlüssen mit höchster Bandbreite. Die KEYMILE-Systeme zeichnen sich aus durch hohe Verfügbarkeit und Lebensdauer, einfachen Betrieb, gute Öko-Bilanz sowie höchste Systemintegrität aufgrund des deutschen Produktionsstandorts. Das Unternehmen ist weltweit mit Tochterfirmen und Partnern vertreten und kann auf Systeminstallationen in mehr als 100 Ländern verweisen.

Zurück zur Übersicht