KEYMILE zeigt Lösungen zur sicheren Kommunikation in Mission-Critical-Netzen auf der CommunicAsia 2016

18. Mai 2016

Auf der CommunicAsia 2016 vom 31. Mai bis 2. Juni in Singapur präsentiert KEYMILE seine Produktfamilie XMC20, inklusive Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Zielgruppe sind die Betreiber von Mission-Critical-Telekommunikations­netzen. Sie sind damit in der Lage, auf Basis von Technologie „Made in Germany“ ein höchst zuverlässiges und sicheres Fundament für ihre Infrastruktur der nächsten Jahrzehnte zu errichten.

KEYMILE zeigt auf der CommunicAsia 2016 im Marina Bay Sands Expo and Convention Center in Singapur am Stand 1L3-05 innovative Lösungen für eine hocheffiziente und sichere Kommunikation in Mission-Critical-Netzen. Im Mittelpunkt der Messepräsentation steht die hybride Multi-Service-Zugangs- und Transportplattform XMC20. Sie wurde speziell für die Anforderungen von Mission-Critical-Kommunikationsnetzen bei Energieversorgern, Öl- und Gaspipelines, Eisenbahnen, Flughäfen, Behörden und Notrufnetzen entwickelt. Die XMC20 zeichnet sich durch die Unterstützung von verteilten Echtzeitkontrollanwendungen, eine außergewöhnliche Robustheit und gute Skalierbarkeit für höchste Verfügbarkeit unter jeder Bedingung aus.

Ein zentrales Merkmal ist die hybride Systemarchitektur, bei der ein einzelnes Netzelement sowohl Ethernet- als auch native TDM-Funktionen bereitstellen kann. Die XMC20 lässt sich als MPLS-TP-Knoten, als SDH/PDH-Multiplexer oder kombiniert einsetzen; die Funktionalität der jeweils anderen Übertragungsart wird dabei nicht eingeschränkt. Mehrere Gateways ermöglichen ein Zusammenspiel verschiedener Technologien, beispielsweise TDM-over-IP mit Circuit-Emulation-over-Packet, VoIP mit SIP oder Ethernet-over-SDH. Umfangreiche QoS-Funktionen (Quality of Service) und vielfältige, leistungsstarke Protection- und Redundanzfunktionen bilden die Grundlage für eine zuverlässige und sichere Datenübertragung.

Mit der im Sommer dieses Jahres verfügbaren Verschlüsselungskarte für die XMC20 bietet KEYMILE die branchenweit erste, schnell einsetzbare und kosteneffiziente Lösung zur hochsicheren Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in Mission-Critical-Kommunikationsnetzen. Als Baugruppe ist die Karte redundant ausgelegt. Sie verschlüsselt den gesamten Netzverkehr auf Layer 2 und nutzt zur Verschlüsselung einen hardwarebasierten Quantenzufallsgenerator (QRNG, Quantum Random Number Generator). Netzbetreiber können die Lösung ohne Änderungen an ihrer Infrastruktur in ein bestehendes Netz integrieren.

Darüber hinaus präsentiert KEYMILE auf der CommunicAsia 2016 sein umfangreiches Lösungsportfolio für den Aufbau zukunftssicherer Breitbanddienste. Mit 160 GPON-Ports in einem einzelnen 8-HE-Subrack ermöglicht MileGate Fibre Series in einem passiven Netz (GPON) den kosteneffizienten Anschluss von mehreren Hundert Privathaushalten. Eine Vielzahl von Netzbetreibern nutzt die Multi-Service-Zugangsplattform MileGate, um eine hochflexible, zuverlässige und zukunftssichere FTTC/FTTB/FTTH-Infrastruktur aufzubauen. MileGate unterstützt alle Breitbandtechnologien, angefangen von SHDSL über VDSL2 mit Vectoring bis hin zu aktiven und passiven Glasfaseranschlüssen. Der G.fast/VDSL2-Vectoring-Knoten MileGate 2012 ist für Ultra-Breitband beim Einsatz in FTTB-Applikationen optimiert und stellt acht G.fast-Schnittstellen bereit. Mit G.fast lassen sich über die Kupfer-Doppelader der existierenden Inhouse-Verkabelung Datenraten erreichen, die sonst nur von der optischen Übertragung bekannt sind.

Zurück zur Übersicht