Hochverfügbare Datenübertragung bei Rundfunksendern

Sie planen ein Distributionsnetz für die Anbindung Ihrer Rundfunk-Sender. Egal ob Sie FM-, DAB-, DAB+-, DMB-, DVB-T- oder DVB-H-, DRM- oder HD-Technik einsetzen – alle Signale können über das gleiche Distributionsnetz verteilt werden. Um Ihren Kunden einen unterbrechungsfreien Fernseh- und Radiogenuss zu garantieren, setzen Sie auf ein hochverfügbares Übertragungssystem.

Zur Übertragung zwischen dem Studio und den Sendestationen nimmt ein Add-Drop-Multiplexer als zentrales Schaltelement in der Zentrale die unterschiedlichen Signale entgegen. Dazu werden z.B. Ethernet/IP- oder X.21-Schnittstellen für die FM-Daten verwendet und für ergänzende Daten z.B. RDS-Daten die V.24-Schnittstelle.

Für DAB, DAB+, DVB-T, DVB-H, DRM und HD werden die entsprechenden Schnittstellen mit der gewünschten Bandbreite in dem Mulitplexer aktiviert (G.703 oder Ethernet/IP).

Die zusammengefassten Signale und Daten (Multiplex) werden via Kupferleitungen, Glasfaser oder Richtfunksysteme an die Senderstationen transportiert und dort der Sendestation übergeben. Gleichzeitig werden in entgegengesetzte Richtung Netzmanagement- und Alarmdaten über den selben Kommunikationsweg zur Zentrale zurück transportieren.

Durch vielfältige Schutzmechanismen auf Netz- und Netzelement-Ebene wird eine sehr hohe Verfügbarkeit erreicht.

UMUX

UMUX ist ein Multi-Service-Zugangssystem, das eine Vielzahl von Applikationen für Betriebsnetze bereitstellt. Neben den Ethernet/IP-Schnittstellen werden auch alle traditionellen Schnittstellen unterstützt. Integriert sind ebenfalls vielfältige Netzschnittstellen.

  • Ethernet/IP Schnittstellen (10/100BaseT, Gigabit-Ethernet)
  • Traditionelle Schnittstellen (V/X, POTS, ISDN, G.703, RS-232, RS-485, I/O-Kontakte)
  • Netzschnittstellen (SDH bis STM-4 optisch und elektrisch, SHDSL, G.703)
  • Umfangreiche Schutzfunktionen
    • Multiplex Section Protection (MSP)
    • Sub Network Connection Protection (SNCP)
    • Linear Trail Protection (LTP)
    • 1+1 Equipment Protection (EQP)
    • 1+1 Path Protection
    • Synchronous Equipment Timing Source (SETS)
    • EoS with Link Capacity Adjustment Scheme (LCAS)
    • Spanning Tree Protocol (STP)
    • Rapid Spanning Tree Protocol (RSTP)