FTTB - Mehrfamilienhäuser effizient anschließen

FTTB - Highspeed Internet über Glasfaser und Kupfer

 

Die Anforderungen an die Bandbreite steigen immer weiter an. Für neue und erweiterte Internet-Applikationen wird schon bald die mögliche Bandbreite von Kupferdoppeladern nur noch für kurze Übertragungsstrecken ausreichen. Die Glasfaser mit ihren sehr hohen Kapazitäten bei gleichzeitiger großer Übertragungsreichweite ist hier der Ausweg.

Bei Mehrfamilienhäusern kommen neben den Investitionen für die Verlegung der Glasfaser bis zum Haus noch die für die hausinterne Weiterleitung bis in die einzelnen Wohnungen dazu. Aber diese Kosten müssen nicht sein.

Mit einem DSLAM im Gebäude kann der Netzbetreiber die Glasfaser im Haus terminieren (FTTB = Fibre-to-the-Building). Der DSLAM schließt dann die einzelnen Teilnehmer im Gebäude über die bestehende Telefonverkabelung via DSL an. Mit der VDSL2-Übertragung stehen jedem Teilnehmer dabei auf den kurzen Telefonleitungen im Gebäude über 100 Mbit/s zur Verfügung. So kann der Netzbetreiber mit minimierten Investitionen moderne Triple-Play-Dienste wie Breitband-Internet, VoIP, Video-on-Demand und Fernsehen über das Internet (IPTV) anbieten.

Die MileGate Fibre Series stellt in Verbindung mit dem Mini-DSLAM MileGate 2011 eine Komplettlösung zur Versorgung mit FTTB-Anschlüssen dar.

MileGate 2011

Der MileGate 2011 ist ein kompakter Micro-DSLAM für Anschluss von Teilnehmern in Mehrfamilienhäusern an das Glasfasernetz (FTTB). Er bietet 8 VDSL2-Schnittstellen für maximale Bandbreite auf kurzen Übertragungsstrecken (bis ca. 100 m)

Der MileGate 2011 bietet optional einen Media-Konverter für analoge oder digitale Kabelfernsehsignale. Damit lassen sich parallel zum IP-Datenstrom übertragene Kabelfernsehsignale verarbeiten. Im Micro-DSLAM wird das über die Glasfaser angelieferte Kabelfernsehsignal in ein elektrisches umgewandelt und in die bestehende hausinterne Koaxial-Verkabelung eingespeist. Dadurch kann der Netzbetreiber flexibel ein Kabelfernsehangebot mit interaktivem VoD (Video-on-Demand) kombinieren und den Teilnehmern ein umfassendes Fernsehangebot bereitstellen.

Für größere Gebäude lassen sich mehrere MileGate 2011 kaskadieren. Zusätzlich steht auch der MileGate 2300 zur Verfügung.

Der MileGate 2011 kann sowohl als Stand-alone-Lösung betrieben werden oder an die MileGate Line-Cards SUEN3/SUEN4 angeschlossen werden.

 

  • 8 VDSL2-Teilnehmerschnittstellen mit mehr als 100 Mbit/s
  • Unterstütze alle VDSL2-Profile 30a und 17a
  • 2 SFP-basierte optische GbE-Netzschnittstellen (100/1000 Mbit/s)
  • 2 elektrische 100/1000BaseT-Anschlüsse für Kaskadierung und Ring-Bildung
  • Optional integrierter Media-Konverter für analoge und digitale Kabelfernsehsignale mit interner Stromversorgung
  • Triple Play-Dienste, wie IPTV, breitbandiger Internet-Zugang, VoIP
  • Carrier-Grade-Breitbandzugang
  • Optionaler POTS/ISDN-Splitter für traditionelle Telefonie
  • Geringer StromverbrauchGeringer Stromverbrauch
  • Lüfterlose Baugruppe ohne Geräuschentwicklung
  • Integriertes Netzteil (115 ... 230 V)
  • Abschließbares Gehäuse (verschiedene Schließsysteme stehen zur Auswahl)
Titel Dateigröße Typ
Einführung MileGate 2011 2.5 MB pdf
Datenblatt MileGate 2011 Micro-DSLAM 1 MB pdf
Application Note FTTH-FTTB Netze mit MileGate 2.7 MB pdf